Gezielte Behandlung - umfassender Service

Diagnostik und Therapie

Urologische Sprechstunde

In den urologischen Spezialsprechstunden des Netzwerkes finden besonders die Störungen der Harnblasenfunktion Berücksichtigung. Dabei wird eine gestörte Speicherfunktion (verschiedene Formen der Inkontinenz) ebenso wie die gestörte Blasenentleerung diagnostiziert und behandelt.

Mit der gezielten Gesprächsführung (Anamneseerhebung), speziellen urologischen Laboruntersuchungen (Harntests, mikrobiologische Urinkultur und Urinzytologie) erfolgt damit auch der Ausschluss anderer urologischer Erkrankungen.

In bestimmten Fällen wird eine endoskopische Diagnostik (Blasenspiegelung) erforderlich. Einige Untersuchungen sind denen einer urogynäkologischen Spezialsprechstunde sehr ähnlich oder sogar gleich. (z.B. verschiedene Ultraschalluntersuchungen oder die Urodynamische Druckmessungen). Um unnötige Doppeluntersuchungen zu vermeiden, existiert – in Absprache mit den Patienten – ein festgelegtes Kommunikationssystem zwischen den Fachrichtungen.

Regelmäßige Treffen tragen zusätzlich dazu bei, dass Informationen und Befunde korrekt und vollständig weitergereicht werden.

Urologische Krankheitsbilder werden dann einer hochspezialisierten Therapie zugeführt. Da Beckenbodenerkrankungen sich jedoch sehr häufig fachgebietsübergreifend darstellen, wird in unserem Netzwerk regelmäßig gemeinsam und im Sinne der Patienten über ein sinnvolles, weiteres Vorgehen und einen gezielten Therapievorschlag beraten.

Urologie: Therapie

Konservative Therapie

  • Beckenbodengymnastik: Hierzu bieten wir die Kooperation mit erfahrenen und speziell geschulten Physiotherapeuten.
  • Biofeedback- und Elektrotherapie: Zur Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur können bei Notwendigkeit entsprechende Reizstromgeräte für 3 – 6 Monate verordnet werden.
  • Medikamentöse Therapie von Stressharninkontinenz und Dranginkontinenz

Operative Therapie


Transurethrale Eingriffe
, z.B. Entnahme von Gewebeproben aus der Harnblase zum Nachweis von chronischen Entzündungen oder anderen Erkrankungen. Diese Eingriffe können auch ambulant unter Nakose durchgeführt werden